Partner und Sponsoren

Unseren Internetauftritt

empfiehlt die Redaktion von
http://www.reiselinks.de/

Geländewagen und SUV: Rund um Berlin

 

Einmal die Bundeshauptstadt offroad umrunden!

Schon Theodor Fontane schätzte bei seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg die märkische „Streu-Sandbüchse“. Sand – das ist das Stichwort für unsere wunderschöne Rundreise. Denn meist auf sandigem Untergrund, aber auch auf Waldwegen, Schotterpisten und Beton- und Asphaltsträßchen werden wir neben dem Fahrspaß auch die wunderschöne Wald- und Heidelandschaft dieser Gegend genießen. Immer wieder gibt es etwas zu entdecken, z.B. mittelalterliche Burgen, idyllische Seen und so manche Kuriositäten. Am Abend haben wir dann Gelegenheit, die kulinarischen Köstlichkeiten der Region in unseren gemütlichen Hotels zu genießen.

Es geht auch mal über Erdpisten
Es geht auch mal über Erdpisten

 CHARAKTER: Die Tour wird den Charakter einer Schnitzeljagd haben. Die Rätsel werden in ein Roadbook eingebettet sein. Der Tourguide mit eigenem 4x4-Fahrzeug wird sich stets in der Nähe der Gruppe befinden. Diese Tour ist explizit an SUV-Fahrer adressiert, obgleich auch klassische Geländewagen willkommen sind.

GESAMTSTRECKE: zirka 490 km, bei Tagsetappen von 150 - 170 km. STRASSENZUSTAND: Meist gut befahrbare breite und enge, aber meist sehr sandige Feld- und Waldwege. Bei Regen werden die Wege mitunter sehr schlammig. Für SUVs mit Allradantrieb geeignet. Bergige Strecken sind in Brandenburg leider Mangelware. Um so mehr kann man die weiten und ausgedehnten Wald- und Weidelandschaften genießen.

 

Auf der Burg Eisenstein
Auf der Burg Eisenstein

FAHRKÖNNEN: Nicht geeignet für Fahranfänger oder Wiedereinsteiger. Viel Straßenerfahrung und Kondition sind Voraussetzung. Offroad-Erfahrungen sind von Vorteil. Das Fahrzeug sollte zuverlässig sein.

LEISTUNGEN: Reiseorganisation, 1 Tourguide im 4x4-Fahrzeug, 3 Übernachtungen in Mittelklassehotels, Doppelzimmer (Du/WC), Halbpension, Abendessen am 4. Abend, Eintrittsgelder

ZUSATZKOSTEN: Mittagessen, Getränke, auch Kaffeepausen, Treibstoffe, optionale 4. Übernachtung

Mittelpunkt der DDR
Mittelpunkt der DDR

TEILNEHMER: mind. 5 bis max. 10 Fahrzeuge

PREIS: 549,- Euro pro Person im DZ bei 2 Pers./Fahrzeug

Einzelzimmerzuschlag: 100,- Euro

Termin: 5.4.-8.4.2018 noch genügend Plätze frei

AUSSTATTUNG:

- SUV oder Geländewagen mit 4x4 Antrieb

- Straßenbereifung ist genügend

- Abschleppgurt

- Mobiltelefon, Stift und Notizblock

- Fotoapparat

- Müsliriegel oder kleine Zwischensnacks

PARTNER UND ANMELDUNG:

Die Reise wird in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift OFF ROAD durchgeführt, Tel.: 089 / 608 212 04.

Viele idyllische Seen
Viele idyllische Seen

VORLÄUFIGE REISEPLANUNG:

1. Tag: Anfahrt bis 18 Uhr zu unserem Basishotel "Seehof" am Netzener See bei Kloster Lehnin. Am Abend genießen wir unser erstes gemeinsames Abendessen. Nach der Tourbesprechung lernen wir uns noch ein wenig kennen, bevor wir voller Vorfreude auf den nächsten Tag zu Bett gehen.

2. Tag: Nach dem Frühstück freuen wir uns auf die Fahrt über Schotterpisten und Sandwege nach Westen. Nach einem Besuch der Altstadt von Brandenburg/Havel erreichen wir gegen Mittag das Domstiftsgut in Mötzow. Hier machen wir unsere Mittagspause. Vorbei an ausgedehnten Spargelfeldern geht es bis nach Kremmen in das historische Scheunenviertel. Am frühen Abend gelangen wir an unser schönes, direkt am See gelegenes Hotel in Germendorf. Am Abend kosten wir unser Abendessen mit Blick auf den See aus. Tageskilometer ca. 150

Tiefe Sandpisten
Tiefe Sandpisten

3. Tag:Heute geht es anfangs über Feldwege bis zur Gedenkstätte Sachsenhausen. Im Anschluss erfreuen wir uns an den wunderschönen Wald- und Wiesenwegen bei Wandlitz. Um die Mittagszeit erreichen wir den historischen Stadtkern von Bernau. Hier nehmen wir unser Mittagspause zu uns. Am Nachmittag geht es über holprige Pisten weiter bis in den Naturpark Märkische Schweiz. Nachdem wir die Spree an einer engen Brücke überquert haben, steuern wir schon bald unser nettes Hotel "Zur Seeterrasse" direkt am See in Klein Köris an. Unser Abendessen ist heute ein besonderer Genuss.

Tageskilometer ca. 170

4. Tag: Auch am heutigen letzten Fahrtag gilt es, so manche kuriose Rätsel zu lösen. Am Vormittag haben wir viele Sandwege zu bewältigen. Unser Mittagessen nehmen wir in Dobbrikow zu uns. Bald schon geht es auf Schotterpiste und kleinen Betonplattenwegen bis nach Belzig. Hier bestaunen wir die Burg Eisenhardt. Nachdem wir auch den Mittelpunkt der DDR  besichtigt haben, erreichen wir am Abend unser Ausgangshotel bei Kloster Lehnin. Am Abend gibt es wieder ein leckeres Abendessen, und es folgt die mit Spannung erwartete Siegerehrung. Danach verabschieden sich alle und freuen sich auf eine neue Reise mit OFF ROAD. (Optional: Wer möchte, kann auch diese Nacht in unserem Basishotel verbringen.) Tageskilometer: ca. 160